Der Stifter und die Errichtung der Stiftung
Charles E. Blatter, geb. am 15. Februar 1910, war eine bedeutende Zürcher Unternehmerpersönlichkeit. Nach Studien an der ETH Zürich, die er als diplomierter Bauingenieur abschloss, arbeitete Charles E. Blatter viele Jahre im Ausland, namentlich in Paris und Mailand. Dann übernahm er in Zürich die Geschäftsführung der Firma Rodio S.A., die im Bereich des Spezialtiefbaus und Kraftwerkbaus (Staumauern) tätig war.

Unverheiratet und kinderlos gründete Charles E. Blatter am 23. November 1993 die Charles E. Blatter-Stiftung, Zürich, mit dem Zweck, weniger bemittelte Studenten zu unterstützen und setzte die Stiftung als seine Universalerbin ein.

Charles E. Blatter verstarb am 19. September 1994 in Zürich.


Zusammensetzung des Stiftungsrats
Der Stiftungsrat setzt sich zur Zeit aus fünf Personen zusammen, darunter ein Mitglied aus dem Kreis der mehrjährigen Begünstigung der Stiftung.


Dieter E. Zeller (Präsident) ist der Neffe und Patensohn von Charles E. Blatter. Er ist in Zürich als Unternehmerberater tätig und Partner der Firma mdg Management Developing Group.


Räto Kägi (Rechnungsführer) ist Inhaber von RKM-Dataproof AG in Stäfa. Er ist zuständig für das Rechnungswesen der Stiftung.


Dr. iur. lic. phil. Niklaus Lüchinger ist in Zürich als Rechtsanwalt tätig und Partner der Kanzlei Steinbrüchel Hüssy. Er ist der Rechtsberater und Aktuar der Stiftung.


Dr. med. Dagmar Kaufmann, ehemalige Begünstige, vertritt die Intressen der Studierenden.


Elisabeth Schniderlin ist mit dem Prüfen der Stipendien beauftragt. Sie betreut mit ihrer langjährigen Erfahrung als Stipendienbeauftragte der Universität Zürich das Stipendienwesen der Stiftung.


Revisor und Aufsichtsbehörde
Norbert Cajochen, diplomierter Wirtschaftsprüfer
Aufsichtbehörde der Stiftung: Eidgenössisches Departement des Innern.


 
Designed, Programmed, Made and Copyright © 2004 by [:custoMADEsign:].ch